Berliner Events

Berlin Diagonale

Foto: Stephan Röhl

Die Berlin Diagonale ist eine Präsentationsplattform und bietet Fachbesucher*innen einen einfachen Zugang zur freien Szene Berlins. Ziel der Berlin Diagonale ist es, durch Messeformate und Präsentationen in Berlin produzierte Arbeiten national und international bekannt zu machen, Kooperationsmöglichkeiten zu schaffen sowie die Vernetzung der Akteur*innen im (inter)nationalen Kontext weiterzuentwickeln.

berlin-diagonale.de

Angebunden an bedeutende Berliner Festivals findet die Berlin Diagonale mehrmals jährlich statt.

Branchentreff der freien darstellenden Künste Berlin

Fotos: Mathias Völzle

Der Branchentreff der freien darstellenden Künste Berlin ist eine jährliche Versammlung von über 500 Künstler*innen und Akteur*innen aus Tanz, Theater und Performance mit vielen internationalen Gästen. Hier gibt es Raum für Gespräche und Begegnungen und im gemeinsamen Austausch wird an Strukturveränderungen innerhalb der Szene gearbeitet, Wissen vermittelt und der Diskurs um politische Forderungen geschärft.

pap-berlin.de/bt

Der Branchentreff der freien darstellenden Künste Berlin findet jährlich im Herbst statt.

Fachtage des Performing Arts Programm Berlin

Foto: Mathias Völzke

Mehrmals jährlich veranstaltet das Performing Arts Programm des LAFT Berlin Fachtage für Berliner Kolleg*innen, professionelle Fachbesucher*innen und alle Interessierten, um aktuelle Entwicklungen der freien darstellenden Künste zu betrachten. Nach erfolgreichen Fachtagen wie „Stadt Bühnen Beute - Performing Arts in öffentlichen Räumen“ oder „Freies Arbeiten – Modelle, Strukturen und Zukunft“ werden 2018/2019 u.a. transnationale Produktionsbedingungen beleuchtet und neue Vermittlungsformate für die freie Szene vorgestellt.

pap-berlin.de

Angebunden an Veranstaltungen und Festivals der Szene oder als Einzelveranstaltungen finden die Fachtage mehrmals jährlich statt.

Performersion — Days of Performing & Immersive Arts

Foto: Gregor Fischer/ re:publica CC

Mit der Performersion – Days of Performing & Immersive Arts werden Künstler*innen, Entwickler*innen, Impulsgebende und Forschende aus den darstellenden Künsten und der digitalen Forschung und Technologieentwicklung zusammengebracht, um Ideen und Praxis in kollaborativen Formaten zu entwickeln. Durch die Performersion formiert sich eine einzigartige Schnittstelle, an der unterschiedlichste Expertisen zusammenkommen und sich mit hoher Transferpotenz präsentieren. So werden Inspirationen und Anstöße erforscht, umgesetzt und langfristige branchenübergreifende Kooperationen ermöglicht.

Veranstaltet von re:publica und Performing Arts Programm Berlin

performersion.berlin

Die Performersion fand jedes Jahr seit 2016 als Teil der re:publica statt und wird fortgesetzt.

Tanznacht-Forum

Foto: Anna Stein

Das Tanznacht-Forum nutzt jeweils das Zwischenjahr der biennalen Tanznacht Berlin, um über aktuelle Fragen im zeitgenössischen Tanz zu diskutieren. Es setzt ein diskursives Format ins Zentrum und verflicht dieses mit performativen Projekten. 2015 startete das Forum mit dem Visionären Widerstreit, einem siebenstündigen Diskursprogramm, um Visionen rundum die Produktionsbedingungen im Feld des zeitgenössischen Tanzes zu entwerfen und über diese zu ‚streiten’. 2017 wurden unter dem Titel „unsettled landscape“ drei Dialoge initiiert, die sich mit der Frage befassten, welche Ästhetiken sich heute im zeitgenössischen Tanz herausbilden und woher sie ihre Stichworte beziehen – (tanz)historisch, politisch, kulturell. Unterbrochen oder begleitet wurden beide Formate von künstlerischen Arbeiten.

Veranstaltet von Tanzfabrik Berlin

tanzfabrik-berlin.de

ab 01.08.2019

Das Tanznacht-Forum findet alle zwei Jahre Ende August statt, das nächste Mal im August 2019.

Theater & Netz

Foto: Theater & Netz CC

Die Konferenz „Theater & Netz“ bündelt Wissen und Fragestellungen, inwieweit die Umbrüche der Digitalisierung Konsequenzen für das Theater haben. Die Themen reichen von Informationen für Theaterleute zu digitalen Möglichkeiten für Kommunikation, Marketing und Audience Developement und einer Positionsbestimmung der Kunstform „Theater“ in der Netzgesellschaft bis hin zu ästhetischen, technologischen und politischen Fragestellungen. Theater & Netz versteht sich als Brücke zwischen der Netzkonferenz re:publica und dem Berliner  Theatertreffen.

Veranstaltet von nachtkritik.de und Heinrich-Böll-Stiftung

theaterundnetz.de

ab 04.05.2019 bis 05.05.2019

Die Konferenz Theater & Netz findet seit 2013 jährlich statt. Die 7. Ausgabe findet am 4. und 5. Mai 2019 statt.