Berliner Events

Branchentreff der Freien Darstellenden Künste Berlin

Fotos: Mathias Voelzke

Seit der Pilotausgabe 2013 hat sich der Branchentreff der freien darstellenden Künste schnell zu einer festen Institution entwickelt. Hunderte Künstler*innen und Akteur*innen der freien darstellenden Künste folgen jährlich der Einladung nach Berlin, um aktuelle Themen und Fragestellungen zu diskutieren, Wissen zu teilen, Synergien zu nutzen und mit Vertreter*innen anderer Künste, der Kulturpolitik, aus Wirtschaft und weiteren Feldern sowie internationalen Communities in Kontakt zu treten. Impulsreferate, Vorträge, Podiumsdiskussionen, Arbeitsgruppen, Workshops und Tischgespräche zu einem Schwerpunktthema eröffnen innovative Zugänge und geben neue Denkanstöße. Der Branchentreff steht dabei ganz im Zeichen der Teilhabe – von der Themenfindung im Open-Call-Verfahren bis zur Ausgestaltung und Durchführung des für alle offenen Fachkongresses selbst.

Veranstaltet vom Performing Arts Programm Berlin

pap-berlin.de/bt

Jährlich im Herbst. Nächste Ausgabe tba.

Fachtage des Performing Arts Programm Berlin

Fotos: Jörg Farys & Mathias Voelzke

Mehrmals im Jahr lädt das Performing Arts Programm des LAFT Berlin zu themenspezifischen Fachtagen, um aktuelle Entwicklungen der freien darstellenden Künste aufzugreifen. Die konzentrierten Veranstaltungen geben fundiert Wissen weiter und setzen neue Impulse in den darstel-lenden Künsten. Nach erfolgreichen Fachtagen wie „Community Building und Besucher*innen-Forschung“ oder „Auf Tour – aktuelle Realitäten, neue Pläne und alte Utopien von internationaler Mobilität in der freien Szene“ werden 2020/2021 u. a. die Themen Kulturvermittlung und Distribution in den freien darstellenden Künsten beleuchtet.

Veranstaltet von Performing Arts Programm Berlin

pap-berlin.de

Mehrmals im Jahr.

Performersion — Days of Performing & Immersive Arts & Performersion International – Arts, Digitality, Practice

Foto: Pablo Dornhege

Im Rahmen der re:publica – der wichtigsten Konferenz zu Themen der digitalen Gesellschaft – findet seit 2016 jährlich die Performersion statt. Akteur*innen aus darstellenden Künsten, digitaler Forschung und Technologieentwicklung entwerfen Ideen in kollaborativen Formaten. Seit 2020 findet zusätzlich die Performersion International statt, auf der zukünftige digitale Möglichkeiten für Akteur*innen der Performing Arts reflektiert und weiterentwickelt werden. Im Mittelpunkt stehen dabei die Aneignung von digitalen Produktionsmitteln und das Erlernen neuer Ästhetiken, um die Beteiligten als selbstermächtigte digitale Akteur*innen zu stärken.

Performersion veranstaltet von re:bublica & Performing Arts Programm Berlin.

Performersion International veranstaltet von Performing Arts Programm Berlin. 

pap-berlin.de

Performersion auf der re:publica: Mai 2021.

Performersion International: voraussichtlich im Januar 2021.
  

Tanznacht Forum

Foto: Anna Stein

Das Tanznacht Forum findet zweijährig im Wechsel mit der Tanznacht Berlin statt und diskutiert aktuelle Fragen im zeitgenössischen Tanz. 2015 startete das Forum mit dem „Visionären Widerstreit“, einem Diskursprogramm zum Entwurf von Visionen rund um Produktionsbedingungen im zeitgenössischen Tanz. 2017 wurden unter dem Titel „unsettled landscape“ drei Dialoge zur Frage initiiert, woher Ästhetiken im zeitgenössischen Tanz ihre Stichworte beziehen – (tanz)historisch, politisch, kulturell. 2019 diskutierte das Forum künstlerische Arbeitsweisen, die das Publikum als Ko-Akteur*innen und nicht mehr nur als Zuschauer*innen betrachten. Die diskursiven Formate im Zentrum werden jeweils unterbrochen oder begleitet von performativen Arbeiten.

Veranstaltet von Tanzfabrik Berlin

tanzfabrik-berlin.de

Alle zwei Jahre Ende August. Nächste Ausgabe tba.

Theater & Netz

Foto: Theater & Netz CC

Die Konferenz Theater & Netz bündelt Wissen und Fragestellungen zu den Konsequenzen der Digitalisierung für das Theater. Die Themen reichen von praktischen Informationen für Theatermacher*innen zu digitalen Möglichkeiten der Kommunikation, des Marketings und des Audience Developments über eine Positionsbestimmung der Kunstform Theater in der Netzgesellschaft bis hin zu ästhetischen, technologischen und politischen Fragestellungen. Theater & Netz versteht sich als Brücke zwischen der Netzkonferenz re:publica und dem Berliner Theatertreffen.

theaterundnetz.de

Jährlich. Nächste Ausgabe voraussichtlich August 2021.